Du sitzt gemeinsam mit Freunden in einer gemütlichen Atmosphäre und möchtest gechillt eine Shisha rauchen. Das einzige, was dir jetzt die Laune verderben kann, ist ein schlechter Shisha Tabak.

Kommt dir das bekannt vor?

Ja! Ich zeige dir hier, worauf du beim Shisha Tabak achten solltest und wie du guten von schlechten Tabak  unterscheiden kannst.

Nur wenige Genüsse haben in den vergangenen Jahren so viele neue Anhänger gewinnen können wie der Genuss von Shisha Tabak. Die immer größer werdende Auswahl an Marken und Aromen macht dir die Auswahl nicht leichter. Bei soviel Angebot auf dem Markt sieht man aber, wie beliebt der Shisha Tabak heute ist.

Bevor ich dir die Unterschiede zum Tabak erkläre, ist es wichtig zu erfahren, woraus Shisha Tabak eigentlich besteht und wie es hergestellt wird.

Wie wird Shisha Tabak hergestellt?

Wie wird Shisha Tabak hergestellt?

Shisha Tabak besteht aus folgenden Komponenten. Den Rohtabak, die Molasse, dem Glycerin und natürlich Geschmacksaromen. Der Tabak wird mit der Zumischung von Molasse oder Glycerin zu einer feuchten Masse verarbeitet und ist so feuchter als andere Tabak Sorten.

Die Tabakindustrie ist sehr innovativ und bringt ständig neue Geschmacksrichtungen auf den Markt. Hier einige als Beispiel: Minze, Zitrone, Mango, Vanille, Banane, Melone, Kirsche, Karamell und Traube. Darüber hinaus gibt es noch viele andere.

Bester Shisha Tabak

Zu den besten Shisha Tabaksorten gehören z.B. Love 66 und Tingle Tangle, um zwei zu nennen.

Aber egal, ob du es fruchtig, süß oder einfach nur erfrischend magst. Um den besten Shisha Tabak für dich zu entdecken, solltest du auf Qualität, Festigkeit und den Geschmack achten. Es gibt viele verschiedene Varianten von Tabak, wo es sich lohnt diese mal auszuprobieren. Denn Abwechslung tut immer gut.

Love 66 - Shisha Tabak
Love 66 von Adalya - Details
Tingle Tangle - Shisha Tabak
Tingle Tangle von Maridan Tobacco - Details

Shisha Tabak Sorten

Die Shisha Branche ist seit Jahren ein stark wachsender Markt und mit zunehmenden Fans drängen sich immer mehr Tabak Hersteller auf den Markt. Derzeit gibt es über 300 Tabak Hersteller. Gehen wir davon aus, das jeder im Schnitt 10 Geschmäcker im Sortiment hätte, dann wären das schon 3000 Sorten. Du kannst aber sicher sein, das es bei vielen mehr als nur 10 Geschmäcker gibt.

Was ist der Unterschied zwischen arabischen und deutschen Tabak?

Hast du dich mal gefragt, ob in arabischen Ländern genau derselben Shisha Tabak, wie in europäischen Ländern geraucht wird? Und, ob es Unterschiede bei der Vorbereitung gibt? Hier erkläre ich dir was dahinter steckt.

Arabischer Tabak

Arabischer Tabak ist ein nicht aromatisiert Shisha Tabak und wird vom Shisha Raucher selbst abgestimmt. Mit beispielweise getrockneten Früchten und Honig wird dem Tabak eine Art Aroma zugeführt. Darüber hinaus wird die Kohle direkt auf den Shisha Tabak gelegt. Eine Alufolie wird beim arabischen Tabak nicht eingesetzt.

Aber auch aromatisierter Tabak wird in arabischen Ländern geraucht. Und zwar genau so, wie es in europäischen Ländern der Fall ist.

Es gibt unterschiedliche Tabakqualitäten. Während normaler Tabak meist nur um 20 % Feuchtigkeit enthält, hat Edeltabak selten weniger als 35 % Feuchte.

Deutscher Tabak

Der wichtigste Unterschied zum arabischen Tabak ist die Herkunft. Shisha Tabak für den deutschen Markt wurde nach strengen Kriterien der Tabakverordnung von 1977 hergestellt und zugelassen. Ausländische Tabak Sorten durften in Deutschland nicht vertrieben werden. Es hackte eigentlich nur am Prozentsatz der Feuchtigkeitsmittel, die zum Einsatz kam. Es ist ein Qualitätsfaktor der Tabakverordnung und durfte maximal 5% betragen. Seit 2004 durften, deshalb keine ausländischen Shisha Tabak Sorten mehr eingeführt werden.

Daraufhin reagierten die Tabak Hersteller und boten trockeneren Shisha Tabak nur für den deutschen an. Für viele war es aber kein Endprodukt mehr, welches man sofort Rauchen konnte. Um die Feuchtigkeit von mindestens 20% zu erreichen, musste man selber noch etwas beimischen. Der Shisha Tabak wurde mit Glycerin oder mit Melasse befeuchtet. Das Glycerin gab es aus der Apotheke oder vom Shisha Shop.

Du musstest nur darauf achten, welches du einsetzt. Denn es kam auf die Tabakmarke an. Bei manchen Marken war Glycerin die bessere Wahl und bei manchen die Melasse. Trotzt nachträglichem Einsatz von Feuchthaltemittel kamst du nicht an die Qualität ran, wie es bei der Produktion zugegeben wurde.

Endlich kam am 4. April 2016 der erwartete Beschluss und die Tabakverordnung wurde durch das Tabakerzeugnisgesetz mit zugehöriger Tabakerzeugnisverordung ersetzt.

Feuchtigkeitsmittel sind seitdem nicht mehr untersagt. Nur wenn du es gewerblich machst, fällt es unter Herstellungshandlung und du musst dafür Steuern bezahlen.

Copyright © 2019 Shisha Tabak Shop